Bianca Froese-Acquaye


Die expressiven, meist großformatigen und farbintensiven Acryl-Gemälde der Künstlerin Bianca Froese-Acquaye lassen dem Betrachter keine Wahl: Sanft, aber bestimmt, lenken sie den Blick auf ihre ausdrucksstarken Kompositionen und machen nach längerem Betrachten deutlich:
Diese Bilder entwickeln ein hypnotisches Eigenleben.
Mit einer ungewöhnlich eruptiven Impulsivität erzählen Bianca Froese-Acquayes Bilder Geschichten aus surrealen Traum- und Gefühlswelten, gespeist aus archaisch verborgenen Quellen ihrer europäisch/afrikanisch geprägten Mentalität und Spiritualität. So wie sie selbst familiär aus zwei sehr unterschiedlichen Kulturen stammt, so bedient sie sich zweier unterschiedlicher stilistischer Sprachen: Ihre Bilder sind entweder mit neokubistischen, geometrischen Elementen durchsetzt oder vollkommen abstrakt gehalten. Ihre Bildsprache, eine universelle Sprache, die, mit überwiegend reinen Farben komponiert, keiner Übersetzung bedarf.
Im Jahr 2001 erhielt sie von der weltweit bekannten Elektronikband Tangerine Dream den Auftrag, einen Zyklus von 16 Gemälden zum Thema 'Die Göttliche Komödie - Inferno/Purgatorio/Paradiso' zu malen, denn Tangerine Dream komponierten eine gleichnamige elektronische Oper, die mehrmals in London, Berlin und weiteren deutschen Städten zwischen 2001 und 2005 aufgeführt wurde. Bianca Froese-Acquaye erhielt hier die Gelegenheit, ihre Werke nicht nur in den Foyers der Theatern auszustellen, sondern ihr Werk diente gleichzeitig als Cover Artwork für die veröffentlichten CDs der Band.

Diverse Ausstellungen im In- und Ausland wie z.B. (keine vollständige Auflistung):
- 2023 moq ART NOW Galerie (Neusiedl am See, Österreich)
- 2022 Galerie 238 (Amsterdam, NL)
- 2021 Dante Society (London, UK)
- 2019 Ballhaus Rixdorf (Berlin, Deutschland)
- 2017 Haus der Berliner Festspiele (Berlin, Deutschland)
- 2016 MORGENSTERN-STIFTUNG (Berlin, Deutschland)
- 2016 Haus der Berliner Festspiele (Berlin, Deutschland)
- 2010 London (Private Veranstaltung, UK)
- 2006 URANIA (Wien, Österreich)
- 2005 Theater Brandenburg (Deutschland)
- 2004 moq-ART NOW Galerie (Berlin, Deutschland)
- 2002 Dorint Hotel Gendarmenmarkt (Berlin, Deutschland)

Bianca Froese-Acquaye lebt und arbeitet in Berlin und Wien.  Ihre persönliche Website: www.bianca-froese-acquaye.com
Neben ihrer Malerei managt sie das Musiklabel EASTGATE MUSIC & ARTS, das die Elektronikpioniere Tangerine Dream repräsentiert, die ihr 2015 verstorbener Ehemann Edgar Froese 1967 gegründet hatte.
Aktuell organisiert und kuratiert sie weltweite Ausstellungen über die Band, die die spannende und weltbewegende Historie von TD und ihren Einfluss in der elektronischen Musikszene und darüber hinaus aufzeigt: Die jüngste Ausstellung unter dem Namen ZEITRAFFER fand in der BARBICAN MUSIC LIBRARY in London in den Jahren 2020/21 statt: Siehe Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=oP2THxXXs9k
Sie plant, dieses Wanderausstellungsprojekt demnächst in Paris, Warschau, New York, Los Angeles etc. zu zeigen und verfolgt die Idee eines zukünftig in Berlin ansässigen SOUND ART MUSEUMS (tangaudimax.com).
 
 

In der moq ART NOW Galerie werden demnächst weitere Künstler ausstellen. Das Portfolio wird laufend ergänzt. 

Danke für Ihre Geduld.